Ein herzliches „Grüß Gott"
auf den Internetseiten der Verwaltungsgemeinschaft Wittislingen

Die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wittislingen besteht seit 1978 aus den Gemeinden Mödingen (mit Bergheim), Wittislingen (mit Schabringen und Zöschlingsweiler) und Ziertheim (mit Dattenhausen und Reistingen).

Sie umfasst ca. 4700 Einwohner (Mödingen 1350, Wittislingen 2350, Ziertheim 998) auf einer Fläche von 59 qkm.Wittislingen ist Sitz der Verwaltung und zugleich Standort des Schulverbandes, zu dem seit 2008 auch der Hauptschulbereich des Bachtales gehört. Die Gemeinden liegen teilweise auf den Rändern der Schwäbischen Alb und im Egautal. Landschaften, die immer einen Besuch wert sind. Auch sonst gibt es innerhalb der VG Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Kloster Maria Medingen, die Riedgebiete bei Bergheim und Dattenhausen, das Grab der Mutter des Hl. Ulrich in Wittislingen und vieles mehr zu sehen.
 
Kommen Sie vorbei und genießen Sie dies.

Thomas Reicherzer, Walter Joas und Thomas Baumann

 

Allgemeiner Hinweis:

Dienstbetrieb

Verwaltungsgemeinschaft Wittislingen

Zutritt nur nach Terminvereinbarung + 3G-Regelung

Um den aktuellen Entwicklungen und den Maßnahmen der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des Bundesinfektionsschutzgesetzes Rechnung zu tragen, wird der Dienstbetrieb der VGem Wittislingen angepasst.

Das bedeutet für die Öffnung des Verwaltungsgebäudes folgendes:

Der Zugang ins Rathaus ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sämtliche Amtsgeschäfte, die

nicht persönlich erledigt werden müssen, per Telefon oder E-Mail bzw. schriftlich einzureichen.

Die Telefonzentrale ist unter der Tel. 09076 9509-0, das Einwohnermeldeamt/Standesamt unter der Durchwahl 9509-16, 9509-17 und das Ordnungs- und Sozialamt unter der 9509-20 erreichbar.

Sollten aufgrund der jeweiligen Entwicklungen Anpassungen notwendig werden, behalten wir

uns vor, diese der aktuellen Lage entsprechend umzusetzen.

Für den Zutritt ins Rathaus gilt analog der 15.  Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die sogenannte 3G-Regel.

Voraussetzung für den Zutritt ist, dass Sie

- keine Symptome einer Covid-19-Infektion oder Erkrankung aufweisen und

- einen gültigen Nachweis über eine vollständige Impfung vorlegen oder

- einen Nachweis vorlegen, dass Sie von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind oder

- einen negativen Test vorlegen können, der nicht älter als 48 Stunden (PCR-Test) oder

als 24 Stunden (PoC-Antigentest) ist.

Bitte halten Sie Ihren entsprechenden Nachweis zusammen mit Ihrem Personalausweis

beim Betreten bereit.

Das Tragen einer FFP2-Maske ist beim Betreten des Rathauses verpflichtend.

Im Übrigen gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sowie jeweils geltenden aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.

NEU:

Zukünftige Termine/Veranstaltungen